Handlung:

Spock verschwindet in einer Singularität, nachdem er die Supernova im Hobus-System verhindern konnte.

Seine Tochter Julie will sich nicht mit seinem Tod abfinden. Sie glaubt das Spock in eine parallele Realität gewechselt ist und macht sich auf die Suche nach ihm.

Ihre Reise führt sie in ein fremdes Universum, in dem die Menschen das Solare Imperium gegründet haben. Ihre Begegnung mit dem Administrator Perry Rhodan verläuft unerwartet.

Als sie schließlich das richtige Universum und ihren Vater findet, erlebt sie eine böse Überraschung.

 

 

Parallelwelten; 438 Seiten mit Illustrationen von der Autorin

download PDF

 

Hier noch eine wichtige Information zum Roman:

WARNUNG!

Es handelt sich nicht nur um eine Star Trek-Geschichte, sondern auch um einen PERRY RHODAN-Roman, der speziell für Frauen geschrieben wurde. Es könnte sein, dass einige Fans ihre Probleme mit dem emotionalen Kontext und der Liebesgeschichte haben, vielleicht auch mit einem der beiden Universen.
Der Roman enthält Sex-Szenen, die ich während der Überarbeitung zwar deutlich reduziert habe. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass viele Perryfans dies nicht mögen und das bei PR nicht lesen möchten. Deshalb von mir an dieser Stelle auch diese ausdrückliche Warnung. Wer so etwas nicht lesen mag, sollte die Finger davon lassen.